Praxis 4.0 für den Mittelstand – 4 Tage geballtes Know How

4 Tage, 470 Aussteller, 12.000 Besucher: das sind die Rahmendaten der diesjährigen Messe NORTEC in Hamburg. Auf dieser Messe konnten sich besonders klein- und mittelständische Unternehmen über State-of-the-Art – Lösungen für die betriebliche Praxis informieren.

Andonampel auf der NORTECBremen/Hamburg. Vom 23. bis 26. Januar 2018 fand in Hamburg die Fachmesse für Produktion NORTEC 2018 statt.  Auch in diesem Jahr ist die Messe wieder gewachsen. Nicht nur aus dem Norden, sondern auch bundesweite Aussteller hatten den Weg nach Hamburg gefunden. Nach einem beachtlichen Vortragsprogramm und Produktvorführungen waren digitale Techniken ein Schwerpunkt der Messe. Vom vernetzten Supply-Chain-Management über moderne ERP-Systeme bis hin zu 3D Scan und Drucklösungen gab es dann Best-Practise-Anwendungen. Diese umfassten die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung, Projektierung, Beschaffung, Produktion, Transport bis hin zum Recycling.

Die präsentierten Produkte, Anlagen und Dienstleistungen ließen einen Trend erkennen: klein, modular, mobil und vernetzt.

Neben den klassischen Industrieangeboten war auch der Bereich Lean/Prozessoptimierung stark vertreten: Neben angebotenen Consultinglösungen gab es neuste Entwicklungen bei Bodenmarkierungen, digitale und analoge Informationsboards zum Shopfloormanagement, sowie ergonomische und sicherheitstechnische Arbeitsplatzausrüstungen. Die Angebote intelligenter Systeme stand auch immer die schlanke Übergabe und Dokumentation zwischen Prozesschritten im Fokus. Im Sinne von Industrie 4.0 wurden sowohl unternehmensinterne als auch –übergreifende Lösungen aufgezeigt.

Die Kunst ist nun, die auf der NORTEC angebotenen vielfältigen Produkte, Anlagen und Dienstleistungen zu erfolgreichen ganzheitlichen Lösungen für die individuellen Unternehmen zu komponieren.

Zur Startseite